Bauchgefühl ist ein Arschloch

Diese Erkenntnis mache ich immer wieder, und doch höre ich nach wie vor darauf.

Heute Nacht sagte mein Therapeut erneut aus Krankheitsgründen den gemeinsamen Termin mit meiner Ex-Frau ab. Es ging ja auch nur um das Thema Offenbarung gegenüber meiner Tochter, damit ich diese nicht mehr anlügen muss und bei jedem Umgang mit ihr als „Kerl“ erscheinen muss – was mir inzwischen einfach nur noch weh tut.

Ich vertraute bei der Wahl meines Therapeuten und bei der Veranlassung dieser gemeinsamen Termine auf mein Bauchgefühl. Ich sollte erneut eines besseren belehrt werden. Ich habe es geschafft, mich über mein Bauchgefühl für einen Therapeuten zu entscheiden, welcher mich nun seit Monaten einfach nicht mehr weiter bringt. Außer Blabla kommt nichts zustande. Ich kämpfe abgesehen von den Therapieterminen auf dem Papier nach wie vor alleine gegen das System und muss mir selber die seelische Betreuung sein.

Ebenso entschied ich mich für eine Logopädin aus dem Bauch heraus, weil sie mir sympatisch ist. Doch auch hier haben wir seit acht Terminen geschwätzt und Zeit vertrödelt. Erreicht habe ich auch nur selbst und allein etwas.

Ebenso habe ich nächste Woche Urlaub, weil ich einfach aus dem Bauch heraus glaubte, bis dahin wäre mein endgültiger Beschluss zur Personenstandsänderung sei dann endlich mal fertig, und ich könne beginnen dies zu zelebrieren und alle Ämter für neue Unterlagen abzuklappern. Das wird auch wieder nichts. Ich habe das meist überlastete, handlungsunfähigste Amtsgericht in ganz Deutschland erwischt. Nach einem ganzen Kalenderjahr haben wir nicht mehr als einen vorläufigen Beschluss zustande gebracht, mit dem ich nichts ausrichten kann…

Bauchgefühl. Warum höre ich noch auf dich? Du bist unfähig! Du hast mir nur Fehlschlüsse und übrigens auch ein defektes Auto eingebracht. Du lässt mich regelmäßig im Stich und auf dich ist nicht der geringste Verlass. Immer wenn es darauf ankommt greife ich deinetwegen mitten in den Misthaufen und lasse es mir als Gold verkaufen. Wie viele Rückschläge will ich noch hinnehmen, bis ich endgültig begreife, dass du mir den ganzen Schlamassel immer einbrockst? Ich hasse dich! Du bist der Grund depressiver Episoden. Du bist das Übel. Du musst weg. Ich will nicht mehr auf dich hören. Ich werde wohl lernen müssen meine Entscheidungen rein rationell zu treffen. Es hat keinen Sinn. Auf gut Glück hat immer was mit dir zu tun.

Mein Bauchgefühl ist ein inkompetenter Idiot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.