Sackgassen…

Kennt ihr das, wenn man gewisse Wege im Leben so weit getrieben hat, dass man an einen Punkt kommt, nur noch schlechte Entscheidungen anknüpfen zu können? Wo wirklich jede Entscheidung, die folgt, eine schlechte Entscheidung ist, die irgendwen verletzen wird? Nein, es geht mal nicht um meine Transition. Oder doch?…

Was ist wirklich wichtig?

Nachdem mein ganzes Leben ein mal über die Klippe stürzte und ich gewissermaßen ganz von vorne anfangen musste, war mir nur eines wichtig -> meine Transition, also mein Weg in ein neues, weibliches Leben. Ich war niemals davon ausgegangen, dass ich nach einer bitteren Scheidung und all meinen zukünftigen "Besonderheiten"…