Challenge accepted…

Gestern habe ich mich wieder von jeglicher Körperbehaarung befreit. Auch wenn das meine "fehlerhafte" Anatomie nicht verändert, so fühle ich mich gleich wieder etwas "sanfter". Manchmal sind es die kleinen (immerhin über zwei Stunden dauernden) Dinge im Leben, die etwas bewirken. Kleine Gesten, kleine Taten, die das Leben ins rechte…

Alltag und Träume…

So verstreicht die Zeit... Eigentlich wäre ich gerne in Therapie. Und auf dem Weg der Wandlung. Doch praktisch schlängle ich mich durch den Alltag. Nach der Trennung kämpfe ich immer noch darum meine Tochter sehen zu dürfen. Und fülle Formulare aus. GEZ, Arbeitsagentur, Adressänderungen, Banken... Kaum hab ich Luft geholt…